Motorsport made in Brandenburg

Die Sandpiste ruft: Auftakt zur Autocross-Europameisterschaft in Seelow

Der MC Seelow und seine rund 200 Helfer vor Ort stehen in den Startlöchern. Am kommenden Wochenende (28./29. Mai) erwartet der Veranstalter zum 44. Internationalen ADAC Autocross jede Menge Action auf der Naturrennstrecke, wenn sich zum Saisonauftakt Europas Autocross-Elite in Seelow trifft.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigrößeErstelltZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (38_Autocross-EM in Seelow.pdf)38_Autocross-EM in Seelow.pdfPressemeldung (PDF)164 kB2016-05-24 21:312016-05-24 21:31
Diese Datei herunterladen (Autocross_EM_Seelow.jpg)Autocross_EM_Seelow.jpgPressefoto (honorarfrei)2281 kB2016-05-24 21:312016-05-24 21:31

Rund 100 Fahrer aus 17 Nationen haben ihre Teilnahme angekündigt und werden im Osten Brandenburgs um die ersten Punkte der Europameisterschaft fahren. Deutsche Teilnehmer sind zahlenmäßig am meisten vertreten, aber auch viele Tschechen und Holländer mischen sich unter das Fahrerfeld. 15 Tourenwagen, 45 Buggies bis 1.600 ccm, 28 Super Buggies bis 4.000 ccm sowie 15 Junioren bis 600 ccm sind am Start. Unter den Piloten sind auch alle vier amtierenden Europameister von 2015: die Tschechen Otakar Výborný (Touring Autocross) und Milan Vanek (Junior Buggy), der Franzose Johnny Feuillade (Buggy 1600) sowie Bernd Stubbe (Super Buggy) aus Deutschland. Die vollen Starterlisten und Änderungen im sportlichen Reglement sorgen für noch mehr Rennvergnügen. Wenn mindestens 14 Fahrer je Division nach den drei Vorläufen qualifiziert sind, wird es pro Klasse zwei Semifinale sowie das Finale geben. Nach 36 Qualifikationsläufen rechnet der Veranstalter mit 12 spannenden Finalrennen zum Abschluss des Wettbewerbs am Sonntagnachmittag.

Die Autocross-Fans werden an der Strecke vor allem den Lokalmatadoren Bernd Stubbe (Super Buggy) und René Mandel (Buggy 1600) die Daumen drücken. Nach sechs EM-Siegen kann es für den Favoriten Bernd Stubbe mit seinem Racing-Team nur heißen, den Titel in der Super Buggy Klasse zu verteidigen. Auch René Mandel, der in der Europameisterschaft 2015 den 3. Platz erkämpfte, dürfte ganz vorne mitmischen.

Die Europameisterschaft im Autocross wird in diesem Jahr an insgesamt neun Terminen ausgetragen. Am Wochenende nach dem Auftakt in Seelow findet in Litauen der 2. EM-Lauf statt. Für den 3. Lauf geht es dann am 25./26. Juni zurück nach Deutschland, ins sächsische Cunewalde. Die weiteren EM-Läufe werden in Tschechien, Frankreich, Ungarn und Italien ausgetragen.

In den vergangenen zwei Jahren hat der Club viel in die Rennstrecke „Auf den Seelower Höhen“ investiert. Dank einer Sportstättenförderung des ADAC München und des ADAC Berlin-Brandenburg konnten umfangreiche Sanierungsarbeiten realisiert und Seelow als EM-Austragungsstandort gesichert werden. Inzwischen ist fast die gesamte Strecke erneuert worden und kann jeden Härtetest bestehen.

Zeitplan

Samstag, 28.05.2016
10.00 Uhr: Freies Training
12.30 Uhr: Offizielles Zeittraining
16.00 Uhr: 1. Qualifikationsrennen (ca. 12 Rennen)


Sonntag, 29.05.2016
09.00 Uhr: 2. Qualifikationsrennen (ca. 12 Rennen)
11.00 Uhr: 3. Qualifikationsrennen (ca. 12 Rennen)
13.15 Uhr: Fahrerpräsentation/Autogrammstunde
14.15 Uhr: Beginn der Finalrennen (12 Rennen)
18.30 Uhr: Feierliche Siegerehrung


Eintrittspreise
Tagesticket Samstag 28.05.2016: 10,00 €, ermäßigt 5,00 €
Tagesticket Sonntag 29.05.2016: 16,00 €, ermäßigt 8,00 €
Wochenendticket 28./29.05.2015: 24,00 €, ermäßigt 10,00 €
Besuch Fahrerlager: jeweils 3,00 €


Camping
Die Campinggebühr für das gesamte Wochenende beträgt je Stellplatz 30,00 € (inkl. Nutzung der sanitären Einrichtungen, Duschen, Strombereitstellung und Programmheft).

Parken
Die Parkplätze für Zuschauer befinden sich gut ausgeschildert unmittelbar an der Rennstrecke und kosten pro Pkw 3,00 €.
Weitere Informationen unter: www.mc-seelow.de

Jana Wierik
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ADAC Berlin-Brandenburg e.V.
Bundesallee 29/30 -
10717 Berlin
Telefon: +49 (30) 8686 208
Telefax: +49 (30) 8686 88 208
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!